Manuela Maria Mitterer

Blockflöte & Barockoboe

"Absolut beeindruckend das Spiel von Flötistin Manuela Mitterer, die eine solche Virtuosität an den Tag legt, dass man kaum den Blick von ihr wenden kann. Die Flöten und sie verschmelzen regelrecht, sie wirken in ihren Händen wie eine Feder, die Mitterer elegant und anmutig zum Schwingen bringt."

 Augsburger Allgemeine

 

"...Manuela Maria Mitterer machte mit mehreren Blockflöten auf sich aufmerksam, die sie mit selbstverständlicher Virtuosität und Anmut handhabte; sie ging auf Solisten und Kollegen gleichermaßen ein, ergänzte, vervollständigte und verschönerte, wobei sie eine Fülle von artikulatorischen und expressiven Details bereithielt. Sie ist eine Musikerin mit einem breiteren Hintergrund, die sich der Alternative zuwendet und alte Musik auf unwiderstehlich kreative Weise spielt..." 

Petr Veber (Tschechien)

Recorder & Baroque Oboe

"Absolutely fascinating the skills of recorder player Manuela Mitterer, who has such virtuosity, that one is just simply unable to take the eyes off her. Recorders and she melt together, they seem to be like a feather, which Mitterer gracefully sets into swinging sounds"

Augsburger Allgemeine (Germany)

 

"..Manuela Maria Mitterer attracted most attention with several recorders, handled with self-evident virtuosity and grace; she responded to soloist and colleagues alike, complementing, completing and embellishing, with a wealth of articulatory and expressive detail in store. She is a musician with a broader background reaching out to the alternative, playing early music in an irresistibly creative way..”

Petr Veber (Czech Republic)

 

 

“When snow and wind come too late” prompts modal music, wonderfully shaped on sopranino recorder and organ. Articulate and eloquent, Mitterer’s reading of English translations of several of Bernhard's poems offer haunting and evocative representation of the writer..."

Pamela Hickman (Israel)